Wissenswertes über Mikronährstoffe - BugBell GmbH

Wissenswertes über Mikronährstoffe

Was sind Mikronährstoffe?

Mikronährstoffe sind Nährstoffe, die der Körper in kleinen Mengen benötigt, aber für die Aufrechterhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden unerlässlich sind. Im Gegensatz zu Makronährstoffen wie Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten, die in größeren Mengen benötigt werden, sind Mikronährstoffe in geringeren Mengen erforderlich, spielen jedoch dennoch eine wichtige Rolle für viele lebenswichtige Funktionen im Körper. Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Mikronährstoffe werden normalerweise über eine ausgewogene Ernährung aufgenommen, die eine Vielzahl von Lebensmitteln enthält, die reich an verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind. In einigen Fällen können jedoch auch Nahrungsergänzungsmittel erforderlich sein, um den Bedarf an Mikronährstoffen zu decken.

Mineralstoffe

Im Allgemeinen werden Mineralstoffe in zwei Kategorien unterteilt: Mengenelemente und Spurenelemente. Obwohl sie ernährungsphysiologisch als eine Gruppe betrachtet werden, da verschiedene Interaktionsmechanismen zwischen ihnen ablaufen. Die Menge und die Form jedes einzelnen Mineralstoffs, die in der Nahrung aufgenommen wird, beeinflusst die Aufnahme der anderen Mineralstoffe im Darm. Daher ist das Gleichgewicht der Mineralstoffe in der Ernährung von großer Bedeutung.

Kalzium, Phosphor, Natrium, Kalium, Chlorid, Magnesium und Schwefel gehören zu den Mengenelementen. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Knochenaufbau, dem Transport von Nährstoffen und der Aufrechterhaltung des Elektrolytgleichgewichts im Körper.

Kalzium sollte im Vergleich zu anderen Mineralstoffen in Futtermitteln in einer angemessenen Menge vorhanden sein. Eine unzureichende oder übermäßige Kalziumzufuhr kann zu verschiedenen Krankheitsbildern führen. Die ernährungsphysiologische Bedeutung von Kalzium liegt im Knochenaufbau (in Verbindung mit Vitamin D3), der Blutgerinnung und der Übertragung von Nervenreizen. Eine übermäßige Zufuhr von Kalzium kann bei großen Hunden zu schweren Störungen der Knochenentwicklung führen und die Aufnahme von Phosphor, Magnesium, Zink und wahrscheinlich auch Kupfer im Darm verringern.

Der Kalziumbedarf von Tieren variiert je nach Lebensabschnitt. Junge Tiere, heranwachsende Tiere sowie trächtige und säugende Tiere haben einen höheren Bedarf im Vergleich zu erwachsenen Tieren im Erhaltungsstoffwechsel. Der Mindestgehalt an Kalzium im Welpenfutter beträgt bei Katzen 1g und bei Hunden 0,8-1g pro 100g Trockenmasse (TM). Ausgewachsene Katzen haben einen Bedarf von 0,59g und ausgewachsene Hunde von 0,5g pro 100g Futter (TM). Phosphor spielt eine wichtige Rolle in vielen Stoffwechselvorgängen im Körper, insbesondere im Energiestoffwechsel. Zudem ist Phosphor entscheidend am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt.

Spurenelemente

Zu den Spurenelementen gehören Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Jod, Selen und andere. Diese Elemente werden nur in kleinen Mengen von Tieren benötigt, erfüllen jedoch wichtige Funktionen im Körper. Sie sind zum Beispiel Bestandteile von Enzymen, das heißt von Verbindungen, die den Stoffwechsel regulieren.

Vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Körper entweder gar nicht oder nur in unzureichenden Mengen selbst produzieren kann. Daher zählen sie zu den essenziellen Nährstoffen. Vitamine spielen eine wichtige Rolle bei der Ausübung und Aufrechterhaltung von Stoffwechselprozessen. Es ist interessant zu beachten, dass Katzen und Hunde ihren Bedarf an Vitamin C durch die körpereigene Produktion in der Leber decken können und daher nicht auf eine Aufnahme von Vitamin C über die Nahrung angewiesen sind.

Wie gehen wir das mit BugBell an?

Wir wissen, wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden sind, und deshalb legen wir bei der Herstellung unserer Produkte großen Wert auf eine ausgewogene und nahrhafte Zusammensetzung.

Wir haben uns zum Fokus gesetzt, zukunftsorientierte Tiernahrung zu produzieren. Daher steht für uns der Einsatz von vitaminreichen Produkten in Hinblick auf Nachhaltigkeit und ressourcenschonender Umgang außer Frage. Unser Hundefutter enthält viele Vitamine und Mineralstoffe von tierischen Quellen "Insekten" bis zu pflanzlichen Quellen wie die Ackerbohne, Sonnenblume, Hanfsamen oder Kartoffeln. Wir verwenden nur natürliche und gesunde Zutaten, die frei von künstlichen Aromen, Farbstoffen oder Konservierungsmitteln sind.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Das sagen unsere Kunden

testimonial__PID:db9a4e07-45ae-4a46-9fea-533c0014a69a

Betty & Barney

Verifizierter Käufer

"Meine zwei Labbis sind schon seit 2,5 Jahren vegan/ vegetarisch und es geht ihnen super gut damit! Aber die Dosen von euch waren dann nochmal ein ganz anderes Highlight für die zwei!"

Alma

Verifizierter Käufer

"Trockenfutter in Kombination mit den Terrinen und ihrem Allergie Medikament funktioniert sehr gut. Das Futter wird 1a verwertet. Alma liebt das Futter. Wenn ich es herrichte, tropft ihr ständig Speichel aus dem Maul. "

Loki

Verifizierter Käufer

"Loki verträgt es super gut. Sie liebt euer Futter! Daumen hoch. Wir sind begeistert."

Taji

Verifizierter Käufer

„Einzigartiges Konzept sagt mein Fraule. Mir schmeckts einfach supergut mit Obst & Gemüse, Verdauung ist wieder top und Jucken muss ich mich auch weniger. LW(uff) Taji"