Was bedeutet hypoallergenes Hundefutter?

Was bedeutet hypoallergenes Hundefutter?

Wenn es um Allergien und Überempfindlichkeiten bei Hunden geht, ist das Futter eine der häufigsten Ursachen. Wie beim Menschen treten allergische Reaktionen auf, wenn das Immunsystem des Hundes auf ein Protein oder ein komplexes Kohlenhydrat aus einer bestimmten Futtergruppe überreagiert und neue Antikörper bildet, um eine Substanz zu bekämpfen, die er normalerweise tolerieren würde.

Paradoxerweise treten Allergien auf Futter bei Hunden in der Regel auf, wenn sie über einen längeren Zeitraum eine bestimmte Futtersorte, -form oder -marke zu sich genommen haben, die deinem pelzigen Freund bisher keine Probleme bereitet hat. In diesem Fall kann es schwierig sein, eine neue Futtersorte zu finden, die keine Reaktion hervorruft. Zum Glück gibt es hypoallergenes Hundefutter, das dabei helfen kann.

Aber was ist hypoallergenes Hundefutter? Welche Arten von Fragwürdigkeiten sind hypoallergen? Ist diese Form von Futter immer getreidefrei? Und wie teuer ist es? In diesem praktischen Leitfaden erfährst du alles, was du über hypoallergenes Hundefutter wissen musst. Dabei konzentrieren wir uns auf Hundefutter auf Insektenbasis, das die perfekte Lösung für deinen hypersensiblen Welpen sein könnte.

Was bedeutet hypoallergenes Hundefutter?


Vereinfacht gesagt bezeichnet der Begriff "hypoallergenes Hundefutter" jedes Futter - egal ob auf Fleisch-, Insekten- oder Pflanzenbasis -, das für Hunde entwickelt wurde, die auf andere Formen von normalem Hundefutter allergisch reagieren. Wie bereits erwähnt, können Nahrungsmittelallergien die körperliche und geistige Gesundheit eines Hundes beeinträchtigen. Hypoallergenes Hundefutter ersetzt die Proteine, auf die das Immunsystem deines Hundes konditioniert ist, durch einzigartige Proteine, die von seinen Antikörpern nicht als Antigene erkannt werden.

Hypoallergenes Hundefutter bietet daher eine Vielzahl von einzigartigen Proteinquellen. Das heißt, diese Futtersorten enthalten Proteine, die von den Antikörpern des Hundes nicht erkannt werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit allergischer Reaktionen verringert wird.

 

Was macht Hundefutter hypoallergen?


Da die verschiedenen Marken Futter aus unterschiedlichen Mischungen von Zutaten und Proteinquellen verwenden, gibt es keine einheitliche Liste der wesentlichen Zutaten, die eingehalten werden muss, damit ein Futter offiziell als hypoallergen gilt. In der Regel sollte ein wirklich hypoallergenes Hundefutter jedoch nur eine einzige oder eine begrenzte Anzahl von neuartigen Proteinquellen und/oder hydrolysierten Proteinquellen und/oder ausgewählten Kohlenhydratquellen enthalten. Außerdem sollten sie keinen hohen Anteil an künstlichen Farbstoffen, Chemikalien, Aromastoffen oder Konservierungsmitteln enthalten.

Obwohl Hunde heute domestizierte Tiere sind, solltest du bei der Fütterung deines Welpen daran denken, was er in freier Wildbahn fressen würde. Vor diesem Hintergrund ist es am besten, deinem pelzigen Freund eine Ernährung zu bieten, die aus natürlichen und gesunden Zutaten besteht - das ist das Mantra der meisten Hersteller von hypoallergenem Hundefutter.

Wie bereits erwähnt, besteht das Geheimnis eines hypoallergenen Hundefutters nicht nur darin, dass es keine schädlichen Stoffe wie künstliche Farb- und Konservierungsstoffe enthält, sondern auch darin, dass die natürlichen Zutaten einen hohen Anteil an einzigartigen Proteinen enthalten. Diese Proteine sollten vor allem solche sein, die vom Immunsystem eines typischen Hundes nicht erkannt werden, damit seine Antikörper nicht auf sie reagieren und eine allergische Reaktion auslösen.

Obwohl es hypoallergenes Futter auf Fleisch- und Fischbasis gibt, wird Hundefutter auf Insektenbasis immer beliebter bei Tierhaltern, die nach Ernährungsalternativen für ihre ernährungssensiblen Welpen suchen. Wir von Percuro zum Beispiel verwenden für unser gesamtes Sortiment an entoveganem Hundefutter sanfte und beruhigende Zutaten wie Chicorée und Kamille sowie natürlich hypoallergene Insektenproteine.

 

Ist hypoallergenes Hundefutter getreidefrei?

Nicht jedes hypoallergene Hundefutter ist getreidefrei. Es stimmt zwar, dass Getreide bei manchen Hunden Allergien/Unverträglichkeiten auslösen kann, aber das ist sehr selten und die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund gegen ein tierisches Protein allergisch ist, ist viel größer. Das heißt, dass getreidefreies Futter zwar das Risiko von Reaktionen minimieren kann, aber an sich nicht als hypoallergen angesehen werden kann. Aus diesem Grund gibt es einen Unterschied zwischen hypoallergenem und völlig getreidefreiem Hundefutter.

Einige Marken für hypoallergenes Hundefutter stellen sogar Produkte her, die aktiv Getreide enthalten. 

 

Wie teuer ist hypoallergenes Hundefutter?

 

Es überrascht nicht, dass hypoallergenes Hundefutter in der Regel teurer ist als normale, mittelmäßige Alternativen. Das liegt daran, dass die hochwertigen Zutaten, die für die Herstellung dieser Futtersorten benötigt werden, für die Hersteller teurer zu beschaffen und zu verarbeiten sind. Je nach Marke und Art des Produkts, für das du dich entscheidest, gibt es jedoch unsere Reihe von sehr preiswertem hypoallergenem Hundefutter auf dem Markt. BugBell ist leider geil!

Wenn dein vierbeiniger Freund an Allergien und/oder Unverträglichkeiten leidet, solltest du bedenken, dass hypoallergenes Futter zwar teurer ist als herkömmliche Alternativen, du aber auf lange Sicht Geld für wiederholte Tierarztbesuche und verschriebene Medikamente sparen kannst.