Schmackhafte und kühle Snacks für den Sommer

Schmackhafte und kühle Snacks für den Sommer

 Inhaltsverzeichnis

Warum selbstgemachte Leckereien sinnvoll sind

An heißen Sommertagen möchtest Du Deinen vierbeinigen Freund ebenso wie Dich selbst mit einer erfrischenden Abkühlung verwöhnen. Wer kennt es nicht: Du genießt gerade ein kühles Eis, und schon steht Dein Hund mit erwartungsvollen Augen daneben. Doch Vorsicht ist geboten! Herkömmliches Eis enthält Zucker und andere ungeeignete Zutaten wie Schokolade oder Xylit, die für Deinen Hund schädlich sein können. Zudem kann zu kaltes Futter bei Deinem Hund zu Magenproblemen führen.

Deshalb empfehlen wir Dir, Leckereien für Deinen Hund selbst herzustellen. Beachte dabei folgende Tipps:

  • Nur in kleinen Portionen füttern
  • Nicht zu häufig geben
  • Nicht eiskalt, sondern leicht angetaut servieren
  • Natürliche und geeignete Zutaten verwenden

Schleckspaß für den Sommer

Zutaten für Sommer-Snacks

Für die Zubereitung von Hundesnacks im Sommer sind alle Zutaten erlaubt, die gut verträglich und schmackhaft für Deinen Hund sind. Verzichte auf Zucker oder Zuckeraustauschstoffe wie Xylit und giftige Zutaten wie Schokolade oder Weintrauben. Stattdessen eignen sich:

  • Joghurt wie Naturjoghurt oder griechischer Joghurt oder Quark. Achte hier allerdings darauf, wie gut Dein Liebling Laktose verträgt.
  • Alternativ kannst Du auch auf laktosefreie Milchprodukte zurückgreifen z.B. Ziegenjoghurt
  • Früchte wie Apfel, Banane oder Beeren
  • Proteinreiche Snacks oder Quellen wie Insekten oder auch Hühnchen
  • Gemüse wie Karotten, Brokkoli, Spinat, Sellerie oder Pastinaken
  • Naturbelassene Brühen als Basis

Obst für Hunde, das gut gefüttert werden kann

Diese Obstsorten kannst Du Deinem Hund problemlos füttern. Sie wirken in der Regel nicht blähend und sind, meist klein geschnitten oder püriert, gut bekömmlich. Denke daran, Kerne und gegebenenfalls die Schale vorher zu entfernen:

  • Apfel
  • Aprikosen
  • Bananen
  • Blaubeeren
  • Cranberry
  • Datteln
  • Erdbeeren
  • Granatapfel
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Nektarinen (ohne Kern)
  • Papaya
  • Pflaumen
  • Pomelo
  • Stachelbeeren

Wenn Dein Hund nicht daran gewöhnt ist, rohes Obst zu fressen, beginne mit einer kleinen Menge und taste Dich langsam vor. Aufgrund der zahlreichen Ballaststoffe und der Fruchtsäure im Obst kann es sonst zu Bauchschmerzen kommen.

Obst für Hunde, das vorsichtig gefüttert werden sollte

Bei der Fütterung dieser Obstsorten solltest Du vorsichtig sein. Prinzipiell sind sie nicht giftig, aber es gibt einige Dinge zu beachten. Auch hier gilt: Kerne und Schale gegebenenfalls entfernen!

  • Ananas (nur überreif und in kleinen Mengen, enthält viel Säure)
  • Birnen (nur überreif füttern)
  • Feigen (können abführend wirken)
  • Khaki oder Sharonfrucht (unbedenklich, aber sehr zuckerreich)
  • Kirschen (Steine entfernen, können abführend und blähend wirken)
  • Kiwi (nicht zu viel, enthält viel Säure)
  • Mandarinen (nur in kleinen Mengen)
  • Mango (unbedenklich, aber sehr zuckerreich)
  • Melonen (nur überreif, nicht das Fruchtfleisch nahe der Schale füttern)
  • Orangen (nur kleine Mengen und überreif)
  • Zitronen (nicht zu viel, enthält viel Säure)

Giftiges Obst, das NICHT an Hunde gefüttert werden darf

Im Gegensatz zu Gemüse gibt es einige Obstsorten, die für Deinen Hund nicht gut verträglich oder sogar giftig sein können. Achte darauf, dass folgende Obstsorten nicht im Napf landen:

  • Weintrauben (giftig!)
  • Der Kern von Kirschen, Nektarinen und Pfirsichen: Beim Zerbeißen der Kerne kann giftige Blausäure freigesetzt werden.

Unsere Empfehlungen für selbstgemachte Sommer-Snacks

Selbstgemachte Leckereien bieten die Möglichkeit, die Zutaten genau auf die Bedürfnisse und Vorlieben Deines Hundes abzustimmen. Hier sind einige unserer Empfehlungen für erfrischende und gesunde Sommer-Snacks:

  1. Proteineis am Stiel: Ideal für einen extra Proteinkick und leicht zuzubereiten.
  2. Joghurteis mit Obst: Für Naschkatzen (oder eher Hunde ;)), die fruchtige Erfrischungen lieben.
  3. Deftiges Eis: Für Feinschmecker, die herzhafte Snacks bevorzugen.

Unsere BugBell Lieblingsrezepte

1. Proteineis am Stiel

Schmackhafte und kühle Snacks für den Sommer

2. Joghurteis mit Obst

  • Zutaten:

    • 300g Joghurt (Naturjoghurt oder griechischer Joghurt) oder Quark Wassermelone (in kleinen Stücken)
    • 250g Frucht wie zB Erdbeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren
    • Ein Schuss Öl, z.B. Leinöl
  • Zubereitung:

    1. Frucht zerkleinern und zerdrücken
    2. Frucht mit Joghurt oder Quark vermischen.
    3. Einen Schuss Öl hinzugeben und alles gut verrühren.
    4. In Eisformen füllen und 3-4 Stunden einfrieren.

Schmackhafte und kühle Snacks für den Sommer

3. Deftiger Hundesnack zum Schlecken

Bei allen Rezepten sollte die Größe des Hundes und das Behältnis, in dem das Eis abgefüllt wird, berücksichtigt werden. Es ist auch möglich, größere Mengen auf Vorrat herzustellen und über den Sommer zu verfüttern.

Mit diesen schmackhaften und gesunden Rezepten können auch unsere vierbeinigen Freunde die heißen Tage genießen. Viel Spaß beim Zubereiten und Verwöhnen!

Leave a comment

All comments are moderated before being published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.